ABOUT THE CLUB

Britannia History

BSV

Britannia is a cricket club with a proud history in Berlin extending back over a century. The club was founded in 1892, and won the Berlin cricket championship in 1900, 1903 and 1911.

In 1914, the club’s name was changed to BSV (Berliner Sport-Verein) 1892 e.V. The BSV remains active to this day, and encompasses a whole host of sports – such as athletics, baseball, basketball, curling, football, figure skating, gymnastics, handball, hockey, inline racing, judo, rugby, skittles, speed skating, swimming, table tennis, tennis, touch rugby, ultimate frisbee and volleyball. Altogether BSV 1892 e.V. boasts over 3,000 members.

Mindful of the long-standing tradition of cricket here in Berlin, Britannia was relaunched in recent years by Lennie West and several of the existing team squad. In recent years, the club has won the T20 league in 2007 and the Verbandsliga (division 2) title in 2012, ensuring a return to the cricketing elite in the Berlin area.

Britannia is affiliated to the BCK (Berlin Cricket Komitee) on a local level, and to the DCB (Deutscher Cricket Bund) on a national level.

Britannia competes in the Bundesliga-Ost, the highest level of cricket in the north and east of Germany. Thanks to the consistent development of the club in recent years, we are now able to field two teams – one in the Bundesliga and one in the Verbandsliga – plus a T20 team as well. The club also has several qualified umpires and coaches.

Together with the other clubs, we play on the Maifeld, a newly laid pitch under the impressive Glockenturm close to Berlin’s Olympic Stadium. The games take place at weekends throughout the summer, and are contested in a 50-over format.

Deutsch

Britannia´s Clubgeschichte

Britannia 92 ist ein Cricket Club mit einer stolzen Historie in Berlin, die über ein Jahrhundert zurückreicht. Der Hauptverein zu dem als Sportart auch Cricket gehörte und gehört, wurde 1892 als Berliner Thor und Fußball-Club (BTuFC) Britannia 1892 gegründet. In den Jahren 1900, 1903 und 1911 haben sie die Berliner Meisterschaft im Cricket für sich entscheiden können.

1914 wurde der Vereinsname in BSV (Berliner Sport-Verein) 1892 e.V. geändert. Der BSV 1892 e.V. ist bis zum heutigen Tag als Großverein tätig und beherbergt eine Vielzahl von Sportarten- wie zum Beispiel Leichtathletik, Baseball, Eisstockschießen, Fußball, Eiskunstlauf, und sogar Ultimate Frisbee, um nur einige zu nennen. Zusammen ergibt dies die Zahl von über 3000 Mitgliedern, die im BSV 1892 e.V. organisiert sind.

In Anbetracht dieser immensen Tradition des Verein und der Tradition von Cricket in Berlin, wurde Cricket durch Leonard West 2006 und mehreren, heute noch spielenden, Mitglieder wiederbelebt. In den vergangenen Jahren hat der Club  2007 die T20 Meisterschaft und 2012 die Verbandsliga gewinnen können. Diese gute Position erlaubt es dem Team 2013 wieder um die Berliner Meisterschaft zu kämpfen.

Britannia gehört dem BCK (Berliner Cricket Komitee) an, die lokal die Ausrichter sind und Britannia 92 ist im Dachverband von Cricket in Deutschland, dem DCB (Deutscher Cricket Bund), ordentliches Mitglied.

Britannia tritt in der Bundesliga-Ost, dem höchsten Level von Cricket im Gebiet der neuen Bundesliga gegen andere Mannschaften an. Dank der Entwicklung in den vergangenen Jahren sind wir jetzt in der Lage eine Mannschaft für die Teilnahme an der Bundesliga, eine Mannschaft für die Verbandsliga und eine Mannschaft für den Wettbewerb T20 zu stellen.

Der Club hat ebenso zertifizierte Umpire und Coaches in seinen Reihen.

Zusammen mit allen anderen in Berlin beheimateten Clubs spielen und trainieren wir auf dem Maifeld, unterhalb des eindrucksvollen Glockenturms. Von dort mit Blick durch das Marathontor ins  das Olympiastadion hat man wohl einen den schönsten Cricketplätze Deutschlands mit 2 neu gelegten Plätzen gebaut.

Die Ligaspiele finden jeweils in der Saison am Wochenende den ganzen Sommer hindurch statt und werden im 50 over- DCB Ligaformat gespielt.